Die Inhaltsangabe zu The Wolf Man ist da

um 16:33 da reingeschubst: Film, Internet, Preview || Fremdplörre: Comments (3)

Ich hatte irgendwann im März schonmal die ersten beiden mächtig schicken Benicio Del Toro in Werwolfklamotten-Beweisfotos, nur leider gabs seitdem wegen totaler Windstille nix mehr von der Lykantrophenfront zu berichten. Dafür schlägt jetzt mein kleines Herzchen schneller, denn Universal hat eeendlich mal die Synopsis zu The Wolf Man (kommt irgendwann 2009) durchgereicht und die Truppe von bloody-disgusting.com hat sie netterweise abgefangen! Das da klingt für mich genau richtig:

“Inspired by the classic Universal film that launched a legacy of horror, The Wolf Man brings the myth of a cursed man back to its iconic origins. Oscar® winner Benicio Del Toro stars as Lawrence Talbot, a haunted nobleman lured back to his family estate after his brother vanishes. Reunited with his estranged father (Oscar® winner Anthony Hopkins), Talbot sets out to find his brother…and discovers a horrifying destiny for himself.

Lawrence Talbot’s childhood ended the night his mother died. After he left the sleepy Victorian hamlet of Blackmoor, he spent decades recovering and trying to forget. But when his brother’s fiancée, Gwen Conliffe (Emily Blunt), tracks him down to help find her missing love, Talbot returns home to join the search. He learns that something with brute strength and insatiable bloodlust has been killing the villagers, and that a suspicious Scotland Yard inspector named Aberline (Hugo Weaving) has come to investigate.

As he pieces together the gory puzzle, he hears of an ancient curse that turns the afflicted into werewolves when the moon is full. Now, if he has any chance at ending the slaughter and protecting the woman he has grown to love, Talbot must destroy the vicious creature in the woods surrounding Blackmoor. But as he hunts for the nightmarish beast, a simple man with a tortured past will uncover a primal side to himself…one he never imagined existed.”

Drama, Baby! Wir brauchen mehr Drama! Hach. Ich sehe vor meinem inneren Auge schon umwerfende Schauspieler (Go Anthony, go!) in tollen Kostümen, ordentlich Herzschmerz und grandiose, wildromantische Sets à la nebliges Moor bei Nacht mit Vollmond und Wolfsgeheul. Noppenkutte pur. Und mir fällt sogar spontan jemand ein, dem das echt stinken dürfte…*fg*

Ganz brav, Fiffi! Sitz! Aus!

 

Samuels Iron Man Cameo

um 15:46 da reingeschubst: Film, Trailer || Fremdplörre: Comments (8)

Da mir schon wieder seit ein paar Tagen mit immer derselben Suchanfrage die Bude zerbombt wird, gibts mal wieder Dienst am Kunden. Das Objekt der Begierde wurde bei YouTube inzwischen gelöscht und es ist fraglich, wie lange das hier noch funzt. Googlebot, guckst du hier mit Auge:

Iron Man - Nick Fury - Cameo - nach dem Abspann - hinter dem Nachspann - after Credits - Samuel L. Jackson - Gastauftritt - Robert Downey Jr. - angehängter Clip - S.H.I.E.L.D. - Tony Stark

Das macht dann wieder Dreieurofuffzich! ;)

Der neue Hulk Trailer sieht schon besser aus

um 3:54 da reingeschubst: Film, Preview, Trailer || Fremdplörre: Comment (1)

Ich bin zwar immer noch nicht sonderlich über den neuaufgegossenen Incredible Hulk begeistert, aber der neue Trailer, der seit gestern durchs Netz geistert, sieht wesentlich vielversprechender aus, als das erste schrottige Dingens. Zumindest krakeelt sich hier Edward Norton auf Ritalin-Entzug quer durch die Stadt und darf alles mögliche kaputt machen.
(via)

Was gibbs noch zum Thema: Cinematical hat eine nette Hulk-Gallery zusammen getragen und Robert Downey Jr., die geile coole Sau (das kann ich gar nicht oft genug betonen *schleck*), legt als Iron Man einen zünftigen Gastauftritt hin, weil ja neuerdings irgendwie alle Comic-Verfilmungen so unter- und miteinander verwurschtelt werden.

Ab zum grünen Trailerglotz:

Willste alles? Musste klickn! »

Dawn of the Dead bekommt ein 3D Update

um 2:19 da reingeschubst: Film, Internet, Preview || Fremdplörre: Comment (1)

Bevor einer im Kreis hopst: Es geht hier um das Original von Zombie-Papi George A. Romero aus dem Jahre 1978, das angemessen langsam schlurfende Untote mit lustigen blauen Schlumpfgesichtern hatte, die noch amtlich schmodderige Fressorgien gefeiert haben und nicht um das bucklige Remake mit den verhinderten 100 Meter in 8 Sekunden Sprintern, die vor lauter Rennerei kaum was zu beissen hatten. Richard Rubinstein, seines Zeichens Produzent des Originals und des Remakes, hat Fangoria ein Interview gegeben, in dem er frei von der Leber weg darüber plauderte, daß er zur Zeit daran arbeitet Romeros legendärem Zombie-Streifen eine dreidimensionale Optik zu verpassen und daß das auch ohne Neuschnitt (wäre ja auch noch schöner) angeblich hervorragend funktioniert:

“When Mike Messina (Co-Produzent des DOTD-Remakes) and I began to investigate using In-Three’s technique, I was very skeptical. I couldn’t see how it could be used without re-editing George’s film, which I was not going to do. I was also concerned that converting a 29-year-old movie would not be competitive qualitatively with the new 3-D live-action features being shot today. I was wrong in both cases. George’s DAWN OF THE DEAD can be reformatted into 3-D without any editing, and the image looks spectacular! As it stands now, it will take about a year to complete the conversion of the whole film.”

Ich kann nicht gerade behaupten, daß ich deswegen nen Purzelbaum rückwärts mache, denn da ich von Natur aus pessimistisch bin, vermute ich erstmal eine grausame Verschlimmbesserung. Und mal ehrlich: Wen kann man denn heute bitteschön noch mit 3D aus den Socken hauen?? Rubinstein erwähnte übrigens im gleichen Atemzug, daß er ein direktes Sequel zum Original DOTD plant, bei dem er nicht nur produzieren, sondern auch Regie führen will. Das klingt mindestens so überflüssig, wie das Dune-Remake, bei dem er aktuell die Produzentenkeule schwingt. Hrgs.

Und weils so schön war, nach dem Klicker die letzten 10 Minuten des Originals ohne 3D, aber dafür mit auf Schlachtabfällen rumkauenden Statisten, quietschig orangefarbenem Blut und schmissigem Polka-Score *fg*:

Willste alles? Musste klickn! »

…und WALL-E existiert DOCH!

um 0:51 da reingeschubst: Film, Gagreel, Internet || Fremdplörre: Comment (1)

Mein FeedReader hat mich heute furchtbar lieb und ich ihn auch, denn er hat mir gerade den Beweis für etwas geliefert, das ich schon vermutet habe: WALL-E, den amtlich schnuggelichsten Robot von allen, gibts wirklich.

Da:

Ist der entzückend!?!? Disney/Pixar haben den Kleenen bauen lassen, damit er die einschlägigen Vergnügungsparks unsicher macht und ihn vorher erstmal in den Strassen von L.A. auf ‘Testfahrt’ geschickt. Ich will genau so einen, denn dagegen stinkt die Spielzeugvariante eindeutig ab…
(via)

jajaja…*hops*…ich hab das Vid grade noch in grösser gefunden! Nach dem Klicker:

Willste alles? Musste klickn! »

 
 

Es wird wolkig

Kram & Zeugs

Lizenz


Aboquatsch
Add to Technorati Favorites
Add to Google
Join My Community at MyBloglog!
Mit Bloglines abonnieren

Jibbs ooch noch
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Bloggeramt.de

Bits about moi






Mist! Ich bin nur
Bist du Zombie-Proof? Teste dich!

Bin irgendwo zwischen
Egoload - Analytischer DenkerundEgoload - Unabhängiger Denker