Alert - Geburtstagskind ahead

um 16:19 da reingeschubst: Fernsehen, Film || Fremdplörre: Comment (1)

Also den Mittelteil der Headline konnte ich mir gerade im Zusammenhang mit dem Mann, der jetzt kommt, nicht verkneifen! *fg* Ich hatte letztens schonmal erklärt, daß ich solche B-Day-Glückwunsch-Postings nicht mag und gleichzeitig für Michael Palin eine Ausnahme gemacht. Ihr ahnt es schon: Jetzt kommt die nächste Ausnahme (daß mir das hier ja nicht einreisst!).

Das hier muss ganz einfach sein, denn da ich in den letzten Tagen in meiner bescheidenen Hütte irgendwie den Begriff ‘Coole Sau’ geradezu inflationär in Gebrauch hatte, komme ich an dem angedrohten heutigen Geburtstagskind auf keinen Fall vorbei: Danny Trejo!

Für den wurde die ‘Coole Sau’ nämlich erfunden, auch wenn das nirgends verzeichnet ist. Ausserdem wurde für den Mann noch die Kategorie ’so unglaublich hässlich, daß er schon wieder gut aussieht’ ins Leben gerufen. Gab es in den letzten 20 Jahren eigentlich einen Film oder eine TV-Serie, in der der meistbeschäftigte Nebendarsteller Hollywalds nicht aufgetreten ist? Mir fällt da bis auf Harry Pottsau sonst nix ein, denn bei den Teletubbies war er als der mit der Handtasche am Start! ;o)

Wie dem auch sei: Danny ist lebender Kult auf zwei Beinen und er wird heute - in seinem Fall - knackige 64 Lenze jung. Möge er uns noch lange erhalten bleiben, denn das Kino braucht ganz einfach Gangster, Triebtäter, Vampire und Psychopathen mit einer Visage wie seiner. Und ich hoffe ganz stark, daß Machete mit ihm in der endlich mal Hauptrolle ein Abräumer wird.

Der geniale Grindhouse-Machete-Fake-Trailer nach dem Klicker. Happy B-Day, Baby!

Willste alles? Musste klickn! »

Shark - Die James Woods One Man Show wird abgesetzt

um 0:32 da reingeschubst: Fernsehen, Preview, TV-Serien || Fremdplörre: Comment (1)

OK. Das ist jetzt langsam nicht mehr lustig. Da ich immer noch an dem fucking Serientod von Boston Legal zu knabbern habe, kann ich so nen Scheiss jetzt echt nicht brauchen, denn auch meine Grenze punkto Leidensfähigkeit ist irgendwann mal erreicht: CBS gibt der James Woods Personalityshow aka Shark mit dem Ende von Staffel 2 den Gnadenschuss, weil auch hier die Quoten nicht stimmen. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Langsam beschleicht mich der Verdacht, daß die offensichtlich verwirrten Amis was gegen Serien haben, die dem/den Hauptdarsteller/n auf den Leib geschrieben wurden und wo sich der Betreffende so richtig austoben kann. Was wollen die denn noch?? Oder liegts am Ende an dem perversen Überangebot da drüben?

James Woods war schon ne coole Sau, als alle anderen aktuellen coolen Säue noch ein geiles Glitzern in Papis Augen waren. Ich hab mir wirklich nen Keks gefreut, als er mit Shark ein Format bekam, wo er mal so richtig auf die Kacke hauen und sich und sein glorioses Macho-Image ausgiebig auf die Schippe nehmen konnte. Die Chance hat Woods mehr als reichlich genutzt, denn es gibt im ganzen restlichen Cast niemanden, der auch nur ansatzweise gegen seine Brillanz und sein Charisma anstinken könnte (Ach, Jeri Ryan spielt auch mit? Ist mir gar nicht aufgefallen…). Vielleicht sind die einzelnen Fälle leicht konventionell erzählt, aber sie haben Schmackes, Charme und eine gehörige Portion Bösartigkeit - das können nur ganz wenige Serien von sich behaupten. Ich begreife es nicht und bin latent verzweifelt. Schluchz. Und meine Tischkante hat schon tiefe Zahnabdrücke…
(via)

Offizielle Haifischkanzlei

Die 5. Boston Legal Staffel wird halbiert

um 13:53 da reingeschubst: Fernsehen, Preview, TV-Serien || Fremdplörre: Comments (3)

Dieser Mittwoch ist für mich aber sowas von gelaufen: Während ich mich vorgestern noch wie ein Kullerkeks freuen durfte, daß David E. Kelley trotz neuerdings schwächelnder Quoten für Boston Legal mit hinterhältigen Tricks eine 5. Staffel aus ABC herauspressen konnte, kommt heute der ultimative Dämpfer. Es bleibt zwar bei dieser 5. (Abschluss-) Staffel, aber sie wird nur aus läppischen 13 Episoden bestehen, wie der ABC-Chef geruhte bekannt zu geben. Blöder Penner. Ist doch wahr.

David E. Kelley will diese letzten Folgen zwar selber schreiben, aber das ist nur ein schwacher Trost, denn wenn nicht noch ein unwahrscheinliches Wunder in Form von ein paar Millionen Amis, die zuerst ihr Gehirn und dann Boston Legal einschalten passiert, heisst es von Alan und Denny endgültig Abschied nehmen. Und da hab ich echt keinen Bock drauf. Es will mir absolut nicht in den Schädel, wie man diese grandiose Serie nicht mögen kann. Bissigere Kommentare zum aktuellen politischen Geschehen in den USA nebst intelligenterer First Class Comedy findet man sonst nirgends. Die haben doch alle einen an der Klatsche da drüben. Ich bin stinkesauer. Fuck.
(via)

Tele 5 müsste man verbieten

um 18:30 da reingeschubst: Fernsehen, TV-Serien, Trailer || Fremdplörre: Comments (0)

Vor einer Stunde endete eine Wiederholung der besten Miniserie aller Zeiten auf Katastrophensender Tele 5, dem man wegen dem, was er Lonesome Dove aka Der Ruf des Adlers aka Der Weg in die Wildnis mal wieder angetan hat, glatt die Lizenz entziehen müsste. In einem Western werden nunmal ab und zu Leute erschossen, gehängt oder sonstwie um die Ecke gebracht und es gibt keinen plausiblen Grund, jede noch so kleine Szene, in der so etwas zu sehen ist, gnadenlos herauszuschneiden. Und wenn das hirnlose Geschnippel auch noch so weit geht, daß man der Storyline deswegen kaum folgen kann, ohne sich dauernd etwas zusammenreimen zu müssen, dann läuft da was gewaltig schief. Dabei lag es nicht mal an der frühen Sendezeit am Nachmittag, denn auch beim letzten Mal, als Tele 5 die Serie noch ab 20:15 zeigte, waren die Teile genau so bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt.

Nur eines von zahllosen Beispielen, damit klar wird warum ich mich hier so echauffiere und glatt Schaum vorm Maul hab: Der Held reitet mit Gewehr im Anschlag in ein Lager mit 10 oder mehr Banditen. Schnitt. Alle liegen tot rum. Vielen Dank für dieses Gespräch. Gehts noch?

Ich habe Der Ruf des Adlers damals schon bei der Erstausstrahlung 1992 in der ARD gesehen und giere seitdem auf eine DVD-VÖ bei uns, nur leider ist davon weit und breit nichts in Sicht. Sonst kommt jeder Dreck auf DVD raus und mir fehlt wirklich jegliches Verständnis, warum das ausgerechnet bei diesem mit Preisen überhäuften Vierteiler nicht klappt. Die warmherzige, mit Leidenschaft inszenierte Geschichte wurde damals bis in die kleinsten Nebenrollen mit absoluten Ausnahmedarstellern besetzt, so daß neben den Hauptcharakteren, die vom amerikanischen Nationalheiligtum himself, Robert Duvall, und Tommy Lee Jones auf nicht weniger als geniale Art und Weise verkörpert wurden, auch Namen wie Danny Glover, Robert Urich, Anjelica Houston, Diane Lane und Chris Cooper zu finden sind. Und mal im Ernst: Wer es schafft den 4. Teil ohne Heulkrampf und Nervenkrise zu überstehen, der hat kein Herz. Und ich will jetzt endlich die DVD. Und zwar Uncut. Verdammt.

Nostalgie-Trailer inklusive des grandiosen Themes nach dem Klicker. Mir kommen schon wieder die Tränen…*schluchz*

Willste alles? Musste klickn! »

Boston Legal darf in die 5. Staffel

um 16:08 da reingeschubst: Fernsehen, Preview, TV-Serien || Fremdplörre: Comments (3)

Das hier rettet mir so richtig den Pfingstmontag: Showrunner David E. Kelley hat es doch tatsächlich mit einem geradezu hinterhältigen Trick fertig gebracht, meiner zuletzt wegen unverständlich schlechter Quoten arg schwächelnden Lieblingsserie Boston Legal eine 5. Staffel zu verschaffen! US-Heimsender ABC hatte sich im Geiste schon von Alan Shore und Denny Crane verabschiedet und darüber offenbar vergessen, was für ein gerissener Hund Kelley ist. Der dachte nämlich nicht im Traum daran sein Baby nach nur 4 Staffeln sterben zu lassen und griff in der Not auf Erpressung zurück: Kelley hatte sich in weiser Voraussicht vor rund zwei Jahren die US-Remake-Rechte an der britischen Hit-Serie Life on Mars gesichert und war nur bereit diese an ABC rauszurücken, wenn Boston Legal noch eine Staffel spendiert bekommt. Tja, da ABC scharf wie Lumpi auf Life on Mars ist, blieb der Chefetage nichts weiter übrig, als auf den Deal einzugehen. David, du bist mein Held des Tages.

Bei uns treiben James Spader und William Shatner als Alan Shore und Denny Crane ihren göttlichen Schabernack auf VOX, wo im Januar die 3. Staffel endete. Wann die Pause endlich vorbei ist und ob es mit Staffel 4 wenigstens noch in diesem Jahr weitergeht, wurde noch nicht bekannt gegeben. Ich hab schlimmen Entzug. Echt jetzt!
(via)

Offizielle CranePooleundSchmidtKanzlei

Die Nominierungen für die MTV Movie Awards 2008 sind raus

um 12:49 da reingeschubst: Fernsehen, Film || Fremdplörre: Comment (1)

Futter für mich alten Awardshowjunkie: MTV hat die Liste der Nominierten für den goldenen Popcorn-Eimer 2008 rausgehauen! Ich liiiiebe diese Show, denn es gibt wohl keine Preisverleihung, die witziger, kurzweiliger und vor allem kultiger ist als diese. Und wenn wir mal ehrlich sind, existiert kaum ein Trophäenbingo, das näher am Geschmack der Massen dran ist, weil eben diese Massen über die Winner entscheiden und nicht irgend eine nebulöse Jury. Ist doch wahr.

Der Vorabpokal für die meisten Nominierungen geht diesmal an Superbad mit 5 und Juno mit 4 Nennungen. Die kratzen mich beide nicht, da ich sie nicht gesehen habe. Den Zustand werde ich höchstens bei Superbad noch ändern, während mir Juno gestohlen bleiben kann. Am schärfsten bin ich eh wieder auf Kategorien wie ‘Bester Bösewicht’, ‘Bester Kuss’ oder ‘Bester Kampf’, auf sternhagelvolle, sich daneben benehmende Promis und auf die legendären Einspieler, bei denen sich die Superstars die Klinke in die Hand geben. Das Hosting übernimmt wieder Mike Myers und ich drücke mir selber die Daumen, daß Sarah Silverman wieder als Laudatorin oder sonst was mit dabei ist, denn ich will nochmal sowas Arschgeiles, wie ihr Paris Hilton Bashing in Anwesenheit derselben. Hell Yeah!

MTV-Ausstrahlungstermin: 2. Juni 2008
LIVE:
Pre-Show ab 1:30
Award Show ab 2:00
Wiederholung:
Pre-Show ab 19:30
Award Show ab 20:00

Die Komplettliste der Nominees, Sarah bringt Paris zum heulen und weils so schön war, Jessica Albas King Kong Abstecher nach dem Klicker:

Willste alles? Musste klickn! »

R.I.P. - Men in Trees

um 17:39 da reingeschubst: Fernsehen, TV-Serien || Fremdplörre: Comments (0)

Und schon ist es schlagartig wieder vorbei mit meiner guten Laune: Wie ich soeben erfahren durfte, stellt ABC die schnurrige Frauen-vs.-Männer-in-Alaska-Serie Men in Trees nach nur 2 Staffeln ein. Bei einen kurzen Blick auf die Hintergründe könnte man fast den Verdacht hegen, daß ABC der Serie - aus welchen nebulösen Gründen auch immer - absichtlich den Todesstoß versetzt hat. Immerhin brachte es der Sender nicht nur fertig der Serie während diesen beiden Staffeln ganze 6 Mal einen anderen Sendeplatz zu verpassen, sondern war auch noch so dreist diverse Folgen der ersten und zweiten Staffel willkürlich durcheinander zu senden. Da kann es sogar dem grössten Hardcore-Fan vergehen und schon ist der hausgemachte Quotentod perfekt.

Ich gebe ja zu, daß Men in Trees nicht gerade anspruchsvoll oder auch nur ansatzweise spannend war. Allerdings hatte die mehr als sympathische Crew rund um Anne Heche offensichtlich einen Heidenspaß an der Sache und deswegen hat es mir auch Spaß gemacht zuzugucken. Und natüüürlich hat das ewige Hin und Her zwischen Marin und ihrem begriffsstutzigen Wildhüter irgendwann genervt, aber da das ganze Drumherum so stimmig war, konnte man diese Mätzchen locker verkraften.

Wenigstens traf die Men in Trees Macher das Aus nicht ohne Ankündigung und deswegen wird die Wohlfühl-Serie auch in der letzten Folge von Staffel 2 mit einem ‘richtigen’ Ende versehen, das alle wichtigen offenen Handlungsstränge verknüpft. Sowas ist ja heute auch nicht mehr selbstverständlich.

Hier bei uns läuft Men in Trees eigentlich auf VOX, befindet sich aber gerade in einer ‘Pause’ auf unbestimmte Zeit, weil die Quoten nicht so pralle waren. Zwischen den ganzen Krimiserien ist das sogar irgendwie nachvollziehbar, denn Men in Trees ist nunmal pures Frauenzeugs und passt eigentlich gar nicht so richtig in das aktuelle abendliche Programmschema des Senders. Aber gerade im Zusammenhang mit dieser plötzlichen ‘Pause’ mitten in Staffel 1 ist mir zum ersten Mal so richtig bewußt geworden, daß VOX neuerdings auch einen auf Pro7 macht und den Serienfans einfach so nach Lust und Laune den Stinkefinger zeigt. Die Kuschelweichzeiten sind offenbar vorbei, in denen um jeden Preis bis zur letzten Staffel durchgezogen wurde, und wenn es nachts um 1:00 war: Ich erinnere wehmütig an das umwerfende Familienepos Six Feet Under, bei dem VOX noch tapfer bis zum bitteren Ende durchgehalten hatte, was ich dem Sender immer hoch anrechnen werde. Dann bin ich mal gespannt, wann Marin & Co wieder aus dem Giftschrank raus dürfen und ich den Rest zu sehen kriege. Man soll die Hoffnung bekanntlich nie aufgeben…
(via)

Offizielle AlaskaMännerBaumschule

Werft den Purschen zu Poden…

um 16:08 da reingeschubst: Fernsehen, Film || Fremdplörre: Comment (1)

…aber prügelt ihn nicht, sondern knuddelt ihn mal so richtig durch und verpasst ihm einen fetten Burtstischmatzer mitten ins Gesicht: The one and only Michael Palin wird heute sage und schreibe 65 Lenze alt jung! Eeeigentlich steh ich ja nicht auf solche Gratulationsposting, aber hier mache ich ne glatte Ausnahme, denn wer mir in den letzten 37 1/2 Jahren durchweg so viel Spaß bereitet hat, der kriegt auch einen herzhaften Burtstigruß von mir. Und weil ich grade gut drauf bin, singe ich sogar noch was: Häppie Börsdäi tu juuu, häppie börsdäi tuuu juuuu…*schmetter* Ihr könnt jetzt aufhören euch zu gruseln und die Finger wieder aus den Ohren ziehen, denn hier ist noch der Klicker zu seinem grandiosen Interview in der SZ: “Das Inseldasein hat ja in glorreicheren Zeiten maßgeblich zur britischen Selbstüberschätzung beigetragen. Wir selbst waren nicht die Insel - alles andere war die Insel!”

HobbyWeltenbummlerMichael

Fear Itself ersetzt Masters of Horror

um 18:46 da reingeschubst: DVD, Fernsehen, Film, TV-Serien, Trailer || Fremdplörre: Comment (1)

Bekannterweise hat sich der amerikanische TV-Sender Showtime vor ein paar Wochen von der inzwischen zwei Staffeln umfassenden Masters of Horror Reihe getrennt, in deren Namen altgediente Genre-Regisseure wie Dario Argento, Takashi Miike, John Carpenter und Tobe Hooper gruselige bis splattrige Einstünder fürs Fernsehen gedreht haben. Bei uns lief und läuft die Reihe bisher nur auf Premiere, hat aber zumindest - bis auf noch 3 fehlende Titel der zweiten Season - schon eine beinahe komplette DVD-Auswertung erhalten (davon, daß da fröhlich geschnitten und zensiert wurde, fange ich jetzt lieber nicht an *kotz*).

Dann mal vom Gestern ins Heute: Die gute Nachricht daran ist, daß die Reihe unter dem Titel Fear Itself reanimiert wird und von NBC eingesackt wurde. Am Gesamtkonzept soll sich nichts weiter ändern, nur dürfte es auf der Sexebene Abstriche geben, da NBC im Gegesatz zu Showtime kein Pay-TV ist und strengere Auflagen erfüllen muss. Das soll mich aber nicht weiter kratzen, denn hier geht es eh um den Gore und nicht so dringend um blanke Titten (höre ich da etwa Protest auf den billigen Plätzen? *g*).

Dem aufgeweckten Horror-Fan dürfte bei einem Blick auf die an Fear Itself beteiligten Regisseure in jedem Fall die Sabberglocke wachsen. Hier die vorläufige, noch unvollständige Liste, die bloody-disgusting.com netterweise zusammengestellt hat: John Landis (An American Werewolf in London), Darren Bousman (Saw II, III und IV), Ronny Yu (Freddy vs. Jason), Brad Anderson (The Machinist), Breck Eisner (Creature from the Black Lagoon), Mary Harron (American Psycho), Stuart Gordon (Re-Animator) und Ernest Dickerson (Heroes). In den bisher geplanten Episoden geht es um vielversprechende Dinge wie einen hungrigen Kannibalen, aufsässige Geister, eklig aufdringliche Nachbarn, umtriebige Serienmörder, unfreiwilligen Körpertausch, Werwölfe (yesss), Zombiegekröse (doppelyesss) und gute alte Besessenheit.

Ebenso vielversprechend ist der frisch veröffentlichte Trailer, der neben (unfreiwilliger) Komik mit grandioser Schmuddeloptik und ordentlich Alarm daher kommt. Klickern und anglotzen:

Willste alles? Musste klickn! »

Grey’s Anatomy (Season 4 - erste Hälfte)

um 23:51 da reingeschubst: Fernsehen, TV-Serien || Fremdplörre: Comments (0)

Mittwoch Abend lief mit Episode 11 das durch den Autorenstreik ungeplante Halbzeitfinale der 4. Staffel Grey’s. Die Season hatte bisher zwar ein paar wirklich gute Highlights, wie z.B. Baileys Nazi-OP oder die geplatzte Halsschlagaderndreimeterfontäne, die sogar George A. Romero neidisch gemacht haben dürfte, aber auch mindestens doppelt so viele Tiefpunkte. Diese Tiefpunkte rechne ich sogar auf die ganzen bisherigen Staffeln, denn schlimmer als jetzt kann es eigentlich nicht mehr werden.

Mir kommt es langsam so vor, als ob Showrunner Shonda Rhimes ihr Pulver inzwischen komplett verschossen hat und sich nur noch mit Gewalt irgendwas aus den Fingern saugt, um die Serienkuh noch eine Runde weiter melken zu können, bevor sie endgültig tot umfällt. Die Storylines sind nämlich seit spätestens Mitte der 3. Staffel an Inspirationslosigkeit kaum noch zu unterbieten. Größtes Ärgernis ist dabei für mich diese komplett überflüssige und obendrein unglaubwürdige Izzie/George-Lovestory. Die beiden sind schon einzeln kaum zu ertragen und sprengen im Doppelpack jede Nervgrenze. Es mag ja sein, daß das unmotivierte Techtelmechtel der beiden nur als Mittel zum Zweck gedient hat, um sich irgendwie aus dem blöden Einfall mit der überstürzten Ehe von George und Callie zu winden, aber da hätte es sicher auch eine glaubwürdigere Möglichkeit gegeben. Und davon mal abgesehen: Wer soll es denn bitte überhaupt kaufen, daß sich ein Rasseweib wie Callie in eine Lusche wie George verknallt und den vom Fleck weg heiratet? Come on, Shonda. Gönn der Frau endlich ein bisschen Ruhe und drück ihr McSteamy aufs Auge. Das Elend kann man ja schon nicht mehr mit ansehen.

Ebenfalls mehr als ärgerlich ist der Versuch Christina zu verbiegen. Was soll der Quatsch? Niemand, der mehr als 2 Folgen Grey’s kennt, würde es jemals glauben, daß sich der kleine Skalpell-Terminator plötzlich zum kuscheligen Sensibelchen umerziehen läßt. Das lose Mundwerk der grandiosen Erica Hahn (ein absolutes Glücksgriffcasting) in allen Ehren, aber seit wann läßt sich Yang von sowas beeinflussen? Auch nervig, aber zum Glück erstmal (?) beendet: Karevs Affäre mit dieser langweiligen Trude Ava aka Rebecca. Die beiden waren zum vor Wut in die Fernbedienung beißen.

Wut? Beißen? Damit wären wir bei der neverending Katastrophe Meredith/Derek. Ahrg. Wie oft haben die beiden sich jetzt schon getrennt? Keine Ahnung, aber ich würde schätzen, es waren gefühlte 6935 Mal. Wer kann sich das noch angucken, ohne die Krise zu kriegen? Zum Finale stand wieder eine Trennung ins Haus und ich hoffe ehrlich, daß es jetzt dabei bleibt, zumal endlich ne andere Frau mit am Start ist. Ich bin zwar realistisch und mir ist durchaus klar, daß die Dame bald wieder Geschichte ist und Derek dann wieder schwanzwedelnd hinter der bescheuerten Meredith her rennt, aber wenigstens wünschen kann ich mir doch, daß die jetzt endlich getrennt bleiben!!? Und wenn ich schon beim Wünschen bin: Schmeißt die Transuse Lexie raus. Bitte. Diese Valiumtablette auf zwei Beinen hält doch der stärkste Ackergaul nicht aus!

Was ergibt das unterm Strich? Bitte mehr von Callie, Erica, McSteamy, der alten Christina, Karev ohne Ava und Bailey in Höchstform und viiiel weniger Izzie, George, Meredith, Derek und Lexie. Das muss doch zu schaffen sein!?

Ich hab Grey’s früher wirklich gern gesehen, aber inzwischen schalte ich nur noch ein, weil ich den Blick vom nackten Grauen nicht lösen kann. Das ist irgendwie dieser Schlimmer-Unfall-und-jeder-glotzt-hin-Effekt. Bis zum Rest der Staffel läßt uns Pro7 bekannterweise bis nächstes Jahr schmoren und diese Pause dürfte für einen anständigen Entzug reichen. Ich werde mir dann gut überlegen, ob ich noch mal einschalte.

★★★★★☆☆☆☆☆ 5/10

Offizielles Anatomysoapkrankenhaus

 
 

Janz früher mal...

 

Januar 2018
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Es wird wolkig

Kram & Zeugs

Lizenz


Aboquatsch
Add to Technorati Favorites
Add to Google
Join My Community at MyBloglog!
Mit Bloglines abonnieren

Jibbs ooch noch
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Bloggeramt.de

Bits about moi






Mist! Ich bin nur
Bist du Zombie-Proof? Teste dich!

Bin irgendwo zwischen
Egoload - Analytischer DenkerundEgoload - Unabhängiger Denker