Endlich wieder ER

um 12:51 da reingeschubst: Fernsehen, TV-Serien || Fremdplörre: Comments (0)

Gestern abend ging auf Pro7 nach skandalösen 8 Monaten Pause (darüber müssen wir auch nochmal reden *böseguck*) endlich die vorletzte Emergency Room Staffel los. Es ist ja nicht so, dass die Serie seit dem Abgang von Noah Wyle aka Dr. Carter Ende Staffel 11 auch nur noch ansatzweise so gut wäre wie früher, aber nach 14 Jahren kann ich den riesigen Nostalgiefaktor nicht verleugnen und deswegen wird weitergeguckt. Und zwar bis zum bitteren Ende, das leider in Sicht ist.

Ich bin wirklich gespannt, ob Crichton und Zabel in Staffel 14 die Kurve kriegen oder wieder in alte schlechte Gewohnheiten verfallen. Damit meine ich die Unsitte interessante Charaktere einzuführen, sie dann im Skript total zu vernachlässigen und irgendwann sang- und klanglos verschwinden oder nur noch sporadisch durchs Set hopsen zu lassen. Bei den ganzen Flachzangen, die sich Hauptcast schimpfen dürfen, klammere ich mich jedesmal verzweifelt an die neuen Gesichter, hoffe, dass was Grösseres draus wird und werde prompt jedesmal enttäuscht. Bestes Beispiel: Leland Orser als Chirurg Dr. Dubenko. Da wird so ein genialer Darsteller seit 3 Staffeln als Stichwortgeber verheizt und muss sich mit einer nicht erwähnenswerten Storyline herumschlagen. Dabei hätte sein Charakter so viel Potential und vor allem auch Witz gehabt, wie man am Anfang seines Engagements noch erahnen konnte. Aber sowas wird verschenkt, nur um den Zuschauer mit höchstens durchschnittlichen Schauspielern in nervigen Kotzbrockenrollen wie Scott Grimes aka Archie Morris, Linda Cardellini aka Schlaftabletten-Schwester Sam, Goran Visnjic aka Luka ‘Vollidiot’ Kovac oder dem grössten ER-Hassobjekt aller Zeiten, John Stamos aka Tony ‘Riesenarschloch’ Gates, zu quälen. Das Bedürfnis jemandem die Fresse zu polieren ist irgendwie nicht abendfüllend.

Einen kleinen Lichtblick hat die neue Staffel immerhin: Stanley Tucci. Der ist als neuer Oberarzt Moretti zwar insgesamt auch nur lächerliche 9 Folgen lang dabei, wobei 2 davon schon in der letzten Staffel verbraten wurden, hatte aber gestern immerhin den besten Auftritt seit langem, weil er in dem unorganisierten Sauhaufen endlich mal aufgeräumt und vor allem das Riesenarschloch endlich aus der Station geworfen hat. Moretti - dich hab ich dolle lieb, auch wenn ich mich bald wieder von dir verabschieden muss.

Offizielle Notaufnahme

Das Emergency Room Finale wird mit Stargästen veredelt

um 15:05 da reingeschubst: Fernsehen, Preview, TV-Serien || Fremdplörre: Comment (1)

© NBCJetzt reichts aber mit Miezcontent! Back zum eigentlichen Topic: Während gestern unter den Emergency Room Fans schon Aufregung herrschte, weil eine ungeplante 15. Staffel der langlebigen Dramaserie wenigstens ein angemessenes Ende verschaffen soll, anstatt sie nach 14 Staffeln mit unbefriedigenden Auflösungen der diversen Handlungsknoten eher sang- und klanglos verschwinden zu lassen, geht es heute Schlag auf Schlag weiter!

Die ausführenden Produzenten John Wells und David Zabel möchten der Krankenhaussaga einen nostalgischen Abgang verschaffen, dafür wichtige altgediente Charaktere nochmal zurückholen und zeigen, was inzwischen mit ihnen passiert ist. Der alles erschütternde Big Bang dabei ist: Wells und Zabel wollen den erst durch Emergency Room berühmt gewordenen George Clooney ein letztes Mal in den OP-Kittel stecken! Das ist natürlich zum jetzigen Zeitpunkt unter Wunschdenken abzuheften, aber wenn ich mich richtig erinnere, liess der Clooney Schorsch vor ein paar Monaten noch scherzhaft und ahnungslos in einem Interview fallen, dass er für sowas jederzeit zu haben wäre, sofern sein Terminplaner es zulässt (verbrenn das Ding gefälligst!).

Von diesen Plänen mal abgesehen, gibt es bereits vertraglich festgetackerte Zusagen: Noah Wyle kommt als Dr. Carter für vier Folgen zurück (strrrrike!) und auch Goran Visnjic bringt seinen (von mir leidenschaftlich gehassten) Dr. Kovac nochmal ins Spiel. Sogar Anthony Edwards wird mit von der Partie sein, wenn auch noch völlig unklar ist, wie die Autoren den bereits in Staffel 8 herzzerreissend verschiedenen (doppelschluchz) Dr. Mark Greene plausibel einfügen wollen. Wells und Zabel phantasieren laut, dass sie die Wiederauferstehung über eine ‘verlorene Folge’ aus den Anfangstagen der Serie hinbekommen wollen. Natürlich steht auch die seit Staffel 6 abtrünnige Oberschwester Carol Hathaway auf dem Wunschzettel, wobei allerdings mehr als fraglich ist, ob die inzwischen an eine andere Serie gebundene Julianna Margulies abkömmlich ist.

Genug spekuliert. Wie die ER-Abschlussstaffel auch immer aussehen wird, die treuen Fans werden die Serie nach einer Laufzeit von unglaublichen 15 Jahren vermissen und freuen sich mit Sicherheit über jede noch so abgefahrene Idee, mit der ihnen das Finale versüsst wird!
(via)

Offizielle Notaufnahme

Emergency Room bekommt ein würdiges Ende

um 1:15 da reingeschubst: Fernsehen, Preview, TV-Serien || Fremdplörre: Comments (10)

© NBCDurch eine Meldung des US-Magazins Variety wurde jetzt bekannt, dass die langjährige Krankenhausserie Emergency Room entgegen den ursprünglichen Plänen nun doch noch ein angemessenes Finale erleben darf. Eigentlich sollte schon mit Staffel 14 Schluss sein, was aber letztendlich durch den Autorenstreik vereitelt wurde. Da die einzelnen Storylines durch den Streik nicht mit einer befriedigenden Auflösung versehen werden konnten, will sich Haussender NBC in den nächsten Tagen mit der Produktionsfirma Warner auf eine noch unbestimmte Anzahl Episoden für Staffel 15 einigen.

Das Erfreuliche dabei ist, dass Warner die Lizenzgebühren erheblich senken will, um eine 15. Staffel der zuletzt durch schwache Quoten stark angeschlagenen Endlosserie überhaupt zu ermöglichen und damit der Serie und ihren Fans Tribut zu zollen. So ein korrektes Verhalten findet man beileibe nicht alle Tage.

Wir deutschen Emergency Room Freunde können uns jetzt trotz absehbarem Ende erstmal mit der Erstausstrahlung von Staffel 14 trösten: Pro7 zeigt Episode 14/01 ab dem 23.04. um 22:15 direkt nach Grey’s Anatomy auf dem bisherigen Sendeplatz von Private Practice. Private Practice, das bisher recht lahme Grey’s Spin-off mit Kate Walsh, legt nach 9 Folgen erstmal eine Autorenstreikbedingte Zwangspause ein.
(via) und (via)

Offizielle Notaufnahme

 
 

Janz früher mal...

 

Dezember 2016
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Es wird wolkig

Kram & Zeugs

Lizenz


Aboquatsch
Add to Technorati Favorites
Add to Google
Join My Community at MyBloglog!
Mit Bloglines abonnieren

Jibbs ooch noch
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Bloggeramt.de

Bits about moi






Mist! Ich bin nur
Bist du Zombie-Proof? Teste dich!

Bin irgendwo zwischen
Egoload - Analytischer DenkerundEgoload - Unabhängiger Denker