Lola bockt Pt. II - There will be NO Dark Knight

um 20:15 da reingeschubst: Film, Me myself and I || Fremdplörre: Comment (1)

Mal wieder zum Thema Suchfunktion: Ihr könnt mir gerne noch ein paar Wochen lang auf die Ketten gehen und dauernd was von Batman The Dark Knight Christian Bale und überhaupt Zeugs hier suchen. Das nutzt euch nur nix. Ich verweigere mich dem Streifen auf ganzer Linie, denn Batman war mir schon immer schnurzpiep nebst egal. Und jetzt guckt mal nicht so entsetzt. Pöh.

Ich setze noch einen drauf: Nicht nur Batman ist mir brotig, sondern ich finde Christian Bale unsympathisch bis Kotzgrenze und halte mich schon aus Prinzip von jedem Streifen fern, wo die Hackfresse er drin auftauchen könnte. Ihr wollt noch mehr? Gerne doch: Sogar Heath Ledger als Joker ist mir scheissegal - letzte Rolle hin oder her. Herrn Nicholsons Performance konnte ich damals noch was abgewinnen, aber eben auch nur, weil es Jack war. Heath guck ich mir viel lieber in Ritter aus Leidenschaft und sonstigem älteren Zeugs an. Da hat er wenigstens nicht zentimeterdick verschmiertes Make up in der Visage! Noch Fragen?

Wer jetzt immer noch nicht die Schnauze voll hat, der findet hier den Dark Knight HD-Trailer. Dienst am Kunden. Ich bin irgendwie viel zu nett… :P

Golden Globes 2007 revisited

um 16:31 da reingeschubst: Fernsehen, Film || Fremdplörre: Comment (1)

Info: Dies ist ein Beitrag, das ich in altmodischer Handarbeit aus meinem alten Blog übernommen habe, weil der Import nicht uns Verrecken funzen wollte. Das oben genannte Datum entspricht dem ursprünglichen Postingdatum. “Himbeerlola.de” existiert erst seit dem 01.03.2008.

Verflixt und zugetackert - ich wollte schon seit Tagen meine persönlichen Golden Globes Sahnehäubchen mit Cocktailkirschen oben drauf zusammenstellen und bin wiedermal zu nix gekommen. Nuja - besser spät als gar nicht. Sahnehäubchen gab es ja bei der diesjährigen Preisverleihungs-Kirmes nicht wirklich viele (wenn man mal von den erheiternd dämlichen Fickmichhotline-Spots in den Werbepausen absieht), da die Veranstaltung selbst wieder selten langweilig war. Ganz oben auf meiner Liste steht die Tatsache, daß die Globes fest in Britischer Hand waren, was dem einen oder anderen anwesenden Ami im Hinblick auf die Fülle und ‘Wichtigkeit’ der gewonnen Kategorien die Gesichtszüge entgleisen ließ. Tja, liebes Hollywald und Konsorten - von der Insel kommt gerade in diesem Business verdammt oft eine verdammt hohe Qualität (und wenn Lizzies Untertanen für eure Ohren noch so komisch daherquatschen).

Während Jack Nicholson die geilste Frisur hatte - seine Zippel sahen aus, als währe er stinkbesoffen unter einen Mähdrescher durchgerobbt - war der unbestrittene Platzhirsch der Nacht im Bereich Dankesrede uns Dr. House aka Hugh Laurie. Das hat sich inzwischen herumgesprochen und heute fällt es mir zum Glück deswegen nicht mehr allzu schwer im Netz gemachte Beute zu teilen: Lesefreudige dürften ihren Spaß an dem beinahe neidischen Time-Artikel über die Machtübernahme der Engländer und der quietschigen Top 10 der Globes-Nacht haben, wo dem guten Hugh angemessen gehuldigt wird. Eigentlich hätte ich jetzt gern das YouTube Video seiner ‘drunken thieves’ Ansprache hier reingestellt, aber leider sind die inzwischen alle wegen Copyrightgedöhns von dort verschwunden. Vielleicht verklagt mich ja auch einer, wenn ich sie aufschreibe? (Beruf Gefahrensucher) Taddaaa - Hugh Laurie’s heißbegehrte und vielbeklatschte Dankesrede aka acceptance speech:

“My goodness, this is stunning, absolutely stunning. I am speechless. I am literally without a speech. It seems odd to me that in the weeks leading up to this event, when people are falling all over themselves to send you free shoes, free cufflinks, and free colonic irrigations for two. Nobody offers you a free acceptance speech. It just seems to me to be a gap in the market. I’d love to be able to pull out a speech by Dolce & Gabbana.

I must thank the Hollywood Foreign Press Association, my brother nominees, my fellow actors on House and wonderful writers and producers and the truly wonderful crew. I know everyone says they have a wonderful crew but that can’t be the case. They can’t all be wonderful. Somebody somewhere is working with a crew of drunken thieves. But it’s not me. They are truly a wonderful collection of people and I am privileged to spend my days in their company and they smell of newly mown grass.

I would like to thank Robert Sean Leonard. I can’t remember why. He did give me a reason. The two people I would most like to thank, the two people to whom I owe absolutely everything, the whole caboodle, if that is a word you yanks still use. The two cleverest and funniest and kindest and, frankly best bosses that a man could hope to have, David Shore & Katie Jacobs. I owe them everything, I certainly owe them this (the trophy). I’m not going give them this, but I will owe it to them. I also have to thank (…) Stephen Fry, my wife, Jo, the head of MY family (…) and of course, you! I left you until last. Thank you so much, ladies & gentlemen. Thank you.”

Wo ich schon bei Zitaten bin: Bei der BBC habe ich noch ein absolut kuhles Sammelsurium gefunden und Amazon.com hat sich in dieser Beziehung auch einige Mühe gemacht. Ausserdem kann ich vermelden, dass ich von meiner unbedingt-gucken-Golden-Globes-Filmwunschliste zumindest schon “The Queen” mit der umwerfenden Helen Mirren abgearbeitet habe (Review folgt). Gebt der Frau den Oscar. Ach quatsch - gebt ihr gleich 20 Oscars!

 
 

Janz früher mal...

 

Dezember 2016
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Es wird wolkig

Kram & Zeugs

Lizenz


Aboquatsch
Add to Technorati Favorites
Add to Google
Join My Community at MyBloglog!
Mit Bloglines abonnieren

Jibbs ooch noch
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Bloggeramt.de

Bits about moi






Mist! Ich bin nur
Bist du Zombie-Proof? Teste dich!

Bin irgendwo zwischen
Egoload - Analytischer DenkerundEgoload - Unabhängiger Denker