Damals, als TV total noch lustig war

um 15:27 da reingeschubst: Fernsehen, Gagreel || Fremdplörre: Comments (0)

Hab grade eben wegen des kleinen Wörtchens Lochfraß einen nicht unterdrückbaren Drang verspürt den legendären und unerreichten ersten Raab vs. Bürgi TV-total-Spot rauszukramen. Hach. Das waren noch Zeiten, als die Geisterbahn-Kauleiste der Stefan noch nicht satt und faul war…

(Fideho nach dem Klick, weil mir YT im Moment zuviel rumkackt!)

Willste alles? Musste klickn! »

Wok-WM 2008 - kurz nachgeha(c)kt

um 14:06 da reingeschubst: Fernsehen || Fremdplörre: Comments (2)

© TV TotalDa ich mich gestern dann doch entschlossen habe die Wok-WM 2008 lieber kuschelig von der Couch, als unkuschelig vom Schreibtisch aus zu verfolgen, wurde es nix mit dem noch vormittags angedrohten Liveblogging. Macht nüscht – dann wokke ich halt jetzt kurz nach.

Während der gestrigen Reisschüssel-Kirmes beschlich mich, wie schon die Jahre zuvor, mehr als einmal eine gewisse Wehmut, denn ich musste an die Anfänge der Wok-WM anno 2003 zurückdenken. Das hatte damals noch was von den berühmten tollkühnen Männern (und Frauen) in ihren fliegenden Kisten, als sich die Delinquenten todesverachtend mit Woks, die frisch aus dem Haushaltswarengeschäft stammten, die Piste runterstürzten und ich mit ungläubigem Gesicht vor dem Fernseher klebte.

Natürlich war die Veranstaltung gestern auch noch spassig, aber durch die immer skurrilere Blüten treibende Materialschlacht hat die Wok-WM viel von ihrem Charme eingebüsst. Auch wenn es seit diesem Jahr eine längst überfällige Gewichtsbeschränkung von 130kg gibt (wegen der Rainer ‘Calli’ Calmund übrigens nicht am Wettkampf teilnehmen durfte und ausser Konkurrenz starten musste), ging mir dieses ewige Rumgeschraube, -geschleife und –gefräse nebst Geheimnistuerei und Gequatsche von eigens entwickelten, gefederten High-Tech-Superduper-NASA-Kupplungen bei den 4er Woks gewaltig auf die Ketten. Kriegt euch mal wieder ein, ihr verpimpelten* Pfeifen. Auf Müllsäcken sollt ihr die Bahn runterschlittern und nicht feige im Maybach! Da lobe ich mir glatt so niedliche Einfälle wie vom dauerbreiten Brösel, der über eine Wärmflasche unter seinem Hintern heisses Wasser aufs Eis spritzen wollte, um seinen Wok schneller rutschen zu lassen. Das ist der wahre Geist der Wok-WM und nicht das geballte Know How der Entwicklungsabteilungen diverser Autokonzerne!

*verpimpelt = verwöhnt oder verweichlicht (sorry…das sind meine österreichischen Gene *g*)

Update: Eigentlich wollte ich das absichtlich nicht erwähnen, aber es nagt schon den ganzen Tag an mir: Schande über dich, Stefan Raab. Schande über dich, weil du den Calli so vorgeführt hast. Das hatte mit lustig nichts mehr zu tun - das war nur noch sich auf ganz miese Art über jemanden lustig machen. Spätestens, als ihn deine Handlanger das zweite Mal aus dem Wok herausgezogen haben, um nochmal und nochmal und nochmal an den ganzen Technikmist herumzufummeln, den man ihm da zwangsweise umgebunden hatte, und an Callis Gesicht nur noch die reine Panik abzulesen war, hättest du die Sache abbrechen müssen. Hast du aber nicht. Das war arm.

Offizielle Wokgarage 2008

Wok-WM: Rainer Calmund will wirklich wokken

um 12:05 da reingeschubst: Fernsehen || Fremdplörre: Comment (1)

Das Gerücht geistert ja schon seit ein paar Tagen durch den Blätterwald, aber so richtig geglaubt habe ich nicht daran, dass sich Calli kommenden Samstag wirklich den Eiskanal runterstürzt. Jetzt hat ein Sprecher von Pro7 das Vorhaben tatsächlich bestätigt! Calli macht den Quatsch allerdings nicht, weil er plötzliche Todessehnsucht hat, sondern um eine verlorene Wette einzulösen: Er hat letztes Jahr bei der Wok-WM mit Raab gewettet, dass das von ihm betreute 4er-Team schneller ist als das TV-Total-Team und prompt verloren. Eigentlich hätte er damals schon am Ende der Show in den Wok steigen sollen, aber in der kurzen Zeit konnte wohl keine passende Hose für Calmund gefunden werden. Glaube ich unbesehen.

Calli löst seine Wette am Samstag zwar ausser Konkurrenz ein, aber ich würde mich wirklich unter den Tisch hauen, wenn er unterm Strich eine bessere Zeit fährt, als der vom Ehrgeiz zerfressene Raab im Wettkampf. Das würde den glatt umbringen…*hrhrhr*

Neben Raab und Calli sind natürlich die üblichen Verdächtigen wie Joey Kelly und als Titelverteidiger im Einerwok the one and only Hackl Schorsch am Start. Ansonsten tummelt sich wie gehabt eine Menge C- bis Z-Prominenz auf der Piste: Estefania Küster (die Ex vom buckligen Bohlen), Patrick Nuo (wer?), LaFee (das weibliche Pendant zu Tokio Hotel), Ralf Zacherl (kocht überall) und noch etliche Pappnasen mehr. Hals- und Wokbruch. Oder so.
(via)

Offizielle Wokgarage

Oomph! rocken den Bundesvision Song Contest 2007

um 2:48 da reingeschubst: Fernsehen || Fremdplörre: Comments (0)

Info: Dies ist ein Review, das ich in altmodischer Handarbeit aus meinem alten Blog übernommen habe, weil der Import nicht uns Verrecken funzen wollte. Das oben genannte Datum entspricht dem ursprünglichen Postingdatum. “Himbeerlola.de” existiert erst seit dem 01.03.2008.

Was geht denn hier? Da muß ich mich glatt Eeeewigkeiten abplagen, um mich bei Wordpress einzuloggen und ein paar Gemeinheiten zum BuViSoCo 2007 abzulassen. Zeitüberschreitung, Seite kann nicht angezeigt werden, bla, ect., pp, usw. Server abgekackt oder was? Jetzt hab ich schon fast keine Lust mehr….

Die gute Nachricht vorneweg: Auch wenn die Altfans wieder die Hände überm Kopf zusammenschlagen und rumjammern, daß im Oomph!-Gästebuch und Forum nach “Augen auf!” die nächste große Invasion der Dero-is-ja-soooo-süüüüüß-Kinder ansteht - ich gönne es den Jungs, daß sie den Wettbewerb sogar mit einem eher lauen Song gewonnen haben. Wenn die Altrogger durch den Quatsch ein paar Scheiben mehr verkaufen und mal wieder die Portokasse auffüllen können, war es doch für was gut.

Andererseits war der Oomph!-Sieg keine Überraschung bzw. große Leistung, denn von Konkurrenz konnte weit und breit keine Rede sein, wenn wir Oberquäke Jan Delay mal kurz vergessen (schon passiert! Jan wer?). Was war DAS denn? Ich habe selten einen peinlicheren Querschnitt durch die deutsche Musiklandschaft bewundern dürfen. Nebenbei weigere ich mich die ganze Schuld auf die Jungs und Mädels vom Ton zu schieben, denn wenn etwas bei dieser Mutantenparade aufgefallen ist, dann die Tatsache, daß kaum ein Aas wirklich singen konnte. Ist es denn so schwer wenigstens jeden dritten Ton zu treffen? Ich hatte meine Ansprüche nach der letzten Ausgabe ja schon arg runtergeschraubt, aber selbst die wurden noch unterboten.

Von den zweifelhaften Sangeskünsten der meisten Delinquenten mal abgesehen, konnte ich auch die Zusammenstellung der Bands kaum fassen. Nach welchen nebulösen Kriterien werden die überhaupt ausgewählt? Hätte man mich als Berlinerin nicht mal fragen können, ob ich es gut finde, daß ich von MIA. vertreten werde? Die Gurkentruppe reißt mit ihrem konsequent erfolglosen Langweiler-Blümchenpop schon seit Jahren nix und wird es auch nicht mehr. Und wäre es sehr gehässig, wenn ich jetzt sage, dass Mieze so klingt wie sie aussieht? (Das ist für meine Verhältnisse schon extrem nett ausgedrückt)

Ferner wäre es nett, wenn mir mal einer verraten könnte, was Totalschäden wie Anajo, Lea Finn, Kalle feat. der eine von Fanta4 und noch ein paar andere total bekiffte Vögel, Manja, Kim ‘ich-hab-vor-Urzeiten-mal-Enie-gefickt-und-konnte-schon-bei-Echt-den-Ton-nicht-finden’ Frank, Tele, Northern Lite und Depeche Mode für Kassenpatienten…äh…Melotron dort verloren hatten? Üüüberhaupt Melotron: Weia! Ich hatte das Pech die Kirmeskapelle vor ein paar Jahren mal als Live-Act auf einer Party über mich ergehen lassen zu müssen. Die waren damals schon mies und haben sich mehr als offensichtlich keinen Deut gebessert. Ich brauch sofort ne Aspirin.

Kann ich überhaupt irgendwas nettes über wenigstens einen einzigen Teilnehmer sagen? Kann ich: Respekt an B-Stinged Butterfly. Der Sänger hatte vielleicht ein Organ, meine Fresse. Wo der hinsingt, da wächst nie wieder was und schon gar kein Gras. Ist es jetzt symptomatisch, daß die Band nur auf Platz 12 gekommen ist?

Sorry, Herr Raab. Die Veranstaltung war zwar aufgepumpt bis zum gehtnichtmehr, aber wie das mit aufgepumpten Sachen meist so ist – es war nur heiße Luft oder wahlweise Silikon drin. Plastikmucke eben. Und ich hab jetzt furchtbar miese Laune.
Bundesvision Song Contest: 0 Punkte.

Die Platzierungen der Teilnehmer:

01. Oomph! feat. Marta Jandová - “Träumst du?” (Niedersachsen)
02. Jan Delay - “Feuer” (Hamburg)
03. Kim Frank - “Lara” (Schleswig-Holstein)
04. Mia - “Zirkus” (Berlin)
05. Pohlmann - “Mädchen und Rabauken” (Nordrhein-Westfalen)
06. Northern Lite feat. Chapeau Claque - “Enemy” (Thüringen)
07. D-Flame - “Mom Song” (Hessen)
08. Jenna+Ron - “Jung und willig” (Sachsen-Anhalt)
09. Anajo - “Wenn du nur wüsstest” (Bayern)
10. Tele - “Mario” (Baden-Württemberg)
11. Lea Finn - “Ich weiß und du weißt” (Bremen)
12. B-Stinged Butterfly - “Liebe” (Saarland)
13. Melotron - “Das Herz” (Mecklenburg-Vorpommern)
13. Manja - “Es ist die Liebe” (Sachsen)
14. Beatplanet - “Dreh dich um und geh” (Brandenburg)
15. Kalle feat. M.A.R.S. Allstars - “Aber Nice” (Rheinland-Pfalz)

 
 

Janz früher mal...

 

Dezember 2016
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Es wird wolkig

Kram & Zeugs

Lizenz


Aboquatsch
Add to Technorati Favorites
Add to Google
Join My Community at MyBloglog!
Mit Bloglines abonnieren

Jibbs ooch noch
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Bloggeramt.de

Bits about moi






Mist! Ich bin nur
Bist du Zombie-Proof? Teste dich!

Bin irgendwo zwischen
Egoload - Analytischer DenkerundEgoload - Unabhängiger Denker