Der erste City of Ember Trailer ist gelandet

um 1:57 da reingeschubst: Film, Preview, Trailer || Fremdplörre: Comment (1)

Uiii…mein Schnuppernäschen hat mich nicht betrogen: Der fangfrische Trailer zu City of Ember sieht überraschend gut aus! Dem Streifen hatte ich wegen the one and only Bill Murray mit allen verfügbaren Vorabinfos hier schonmal meine Aufmerksamkeit gewidmet. Ich würde fast sagen, daß sich das als Jugend-Fantasy-Roman-Verfilmung-Dingens beschriebene Projekt wegen dem Trailer soeben beinahe zu einem Endzeit-Action-Fantasy-Drama-whatever gemausert hat. Hammer Kulissen! Aber solche Clips können ja auch täuschen. Ich bin jedenfalls für den Moment erstmal durchaus angetan:

In größer und schicker gibts das Filmchen auf der offiziellen Seite zu bestaunen!
(via)

City of Ember - Bill Murray beehrt uns in einer Romanverfilmung

um 16:50 da reingeschubst: Film, Internet, Preview || Fremdplörre: Comments (3)

Irgendwie hab ich den von mir heiß und innig geliebten Bill Murray seit den mittlerweile schon recht angewelkten Broken Flowers nicht mehr vor die Glotzer bekommen und deswegen freue ich mich um so mehr, daß er endlich mal wieder eine größere Rolle an Land gezogen hat. City of Ember ist die Verfilmung des Jugend-Fantasy-Romans Lauf gegen die Dunkelheit von Jeanne DuPrau und hat eine für mich recht…ähem *hust* merkwürdig klingende Inhaltsangabe:

“Seit Generationen gedeien die Bewohner von Ember, das unter der Erde liegt, in einer fantastischen Welt voll glitzernder Lichter. Aber dann beginnt der mächtige Generator, der die Lampen der Stadt seit ewigen Zeiten leuchten lässt, zu versagen und das Licht beginnt zu flackern. Alle Hoffnung liegt auf zwei Jugendlichen, die in einem dramatischen Rennen gegen die Zeit versuchen mysteriöse Hinweise zu entschlüsseln, die das uralte Geheimnis um die Existenz der Stadt lüften und den Bewohnern die Flucht ermöglichen sollen, bevor die Lichter für immer verlöschen und alles in Finsternis versinkt.”

Klingt ja sehr dramatisch, aber mir fällt dazu eigentlich eher ‘guckt mal in die Gelben Seiten unter E wie Elektriker’ ein. Neben Bill Murray als Bürgermeister, sind noch Tim Robbins, Toby Jones, Martin Landau und die für Abbitte mit einer Oscarnominierung bedachte Saoirse Ronan mit am Start. Produziert wird der Film übrigens von Tom Hanks und ein erster Trailer folgt in den nächsten Tagen. Auf IMDb gibts jetzt schon zwei Fotos zu sehen, die erahnen lassen, daß die Ausstattung und die Kostüme wohl mehr als verschwenderisch ausfallen.
(via)

Offizielle EmbermachtsLichtausSeite mit leider noch nix Infos

AFTRA vs. SAG - Neue Streikwolken am Hollywood-Horizont

um 3:07 da reingeschubst: Fernsehen, Film, Internet, TV-Serien || Fremdplörre: Comments (0)

AFTRA vs. SAGVor allem den Serienfans und Awardshowjunkies unter uns dürften sich bei dem Wort ‘Streik’ sofort die Nackenhaare aufstellen, hatten und haben wir doch bis jetzt mit den Auswirkungen des jüngst beendeten Streiks der Drehbuchautoren in Hollywood zu kämpfen. Verkürzte Serienstaffeln nebst ungeplanten Staffelpausen, eine ausgefallene Golden Globe Verleihung und ein Spar-Oscar schwappten als spürbare Konsequenz des Arbeitskampfes auch zu uns über den grossen Teich. Jetzt droht neues Ungemach, denn die beiden grossen Schauspielergewerkschaften American Federation of Television and Radio Artists (AFTRA) und die Screen Actors Guild (SAG) streiten sich im Moment nicht mit den Produzenten, sondern untereinander und das zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt.

Die AFTRA und die SAG waren sich schon in der Vergangenheit nicht besonders grün, hatten aber seit 27 Jahren ein Abkommen, nach dem sie immer gemeinsam neue Verträge mit der Alliance of Motion Picture and Television Producers (AMPTP) aushandelten, denn gemeinsam ist man nunmal stärker. Dieses Abkommen hat die AFTRA jetzt letzten Samstag aus heiterem Himmel und nur drei Stunden vor einem Treffen mit der SAG aufgelöst, da die mächtigere SAG die Interessen der AFTRA-Mitglieder in der Vergangenheit bei Vertragsverhandlungen angeblich nicht genügend berücksichtigt hatte und lieber ihr eigenes Süppchen kochte.

Die Köpfe der Verbände tauschen seitdem Nettigkeiten aus:

“In den vergangenen Jahren hat die SAG-Führung in Hollywood eine Kampagne der Fehlinformation und Verunglimpfung durchgeführt” wetterte AFTRA-Präsidentin Roberta Reardon, worauf hin SAG-Präsident Alan Rosenberg zurück giftete “AFTRAs Weigerung gemeinsam zu verhandeln und der Abbruch in letzter Sekunde ist kalkuliert, zynisch und dient vielleicht den Interessen der Organisation, aber nicht denen der Mitglieder.”

Der ganze überflüssige Zoff sorgt in den Reihen der Produzenten für Goldgräberstimmung, denn die Schauspielervertäge laufen zum 30.06.2008 aus und die neuen Verhandlungen hätten eigentlich schon Mitte Februar beginnen sollen. Diesen Termin hatte die SAG aus taktischen Gründen abgelehnt, um sich gemeinsam mit der AFTRA ausgiebig auf die Gespräche vorbereiten und abstimmen zu können und um die Produzenten ein bisschen zappeln zu lassen. Stars wie George Clooney, Robert DeNiro, Tom Hanks und Meryl Streep hatten zu diesem Zeitpunkt wegen der kalkulierten Verzögerung schon Angst vor einem verheerenden Schauspielerstreik und drängten öffentlich auf einen schnellen Verhandlungsbeginn.

Seit dem überraschenden Break up letzten Samstag ist aber natürlich nochmal alles anders und vor allem schlechter: Die neuen Umstände veranlassen die AFTRA und die SAG jetzt dazu getrennt um die AMPTP herumzutanzen und darum zu betteln, dass man sich doch zuerst mit ihnen und nicht mit der anderen Gewerkschaft an den runden Tisch setzen möge. Das ist, wie jeder vernünftig denkende Teppichhändler Mensch sofort erkennt, eine ganz schlechte Basis.

Da stellt sich natürlich die Frage, wie lange sich die eigentlichen Opfer des Gezoffes, die Schauspieler, den Zirkus noch angucken bzw. dabei zugucken, wie ihre Felle davon schwimmen. Ein grosses Topic in den neuen Verträgen sollte, wie auch schon bei den Drehbuchautoren, die bessere Beteiligung an DVD-Verkäufen und dem Online-Geschäft sein. Davon wollen die Produzenten aber - und vor allem wegen ihrer unverhofften neuen starken Position - natürlich überhaupt nichts wissen. Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis in der Traumfabrik die Räder nicht nur Sand im Kugellager haben, sondern komplett still stehen.
(via, via & via)

 
 

Janz früher mal...

 

Dezember 2016
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Es wird wolkig

Kram & Zeugs

Lizenz


Aboquatsch
Add to Technorati Favorites
Add to Google
Join My Community at MyBloglog!
Mit Bloglines abonnieren

Jibbs ooch noch
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Bloggeramt.de

Bits about moi






Mist! Ich bin nur
Bist du Zombie-Proof? Teste dich!

Bin irgendwo zwischen
Egoload - Analytischer DenkerundEgoload - Unabhängiger Denker