Shyamalan makes it happen

um 16:18 da reingeschubst: Film, Preview, Trailer || Fremdplörre: Comments (4)

Es ist wirklich kein Geheimnis, daß ich Shyamalamalamadingdongs Filme verachte. Sixth Sense war schon tödlich langweilig, hatte aber wenigstens Bruce Willis und einen Twist, den man ab spätestens Minute 20 voraussagen konnte und wegen dieses Vorsprungwissens zumindest ein bisschen Spass, weil es die Protagonisten nicht ums Verrecken schnallen wollten. Der Rest von eM.mys Nightys Oevre ist nur noch für die Tonne.

Da bildet auch sein nächster Quatsch The Happening (ab 12.06.2008) keine Ausnahme, denn obwohl der neue Red Band Trailer mit seinem schicken Red Band bzw. dem R-Rating rumprotzt und breitspurig Terror und Grusel verbreiten will, musste ich unfreiwillig lachen: Die Szene mit dem Typ, der sich zwecks Freitod unter einen Mähdrescher (!!!) schmeisst, ist einfach nur zum wegpacken und untern Tisch kullern. Blöd nur, daß Lachkrämpfe wahrscheinlich nicht der Zweck der Übung waren.

Eine ausführliche Inhaltsangabe gibts noch nicht (als ob die da noch was versauen könnte), nur so viel: Mark Wahlberg (noch ein super Grund den Streifen unbedingt zu meiden) flüchtet mit seiner Familie aufs Land, weil der Rest der Bevölkerung ferngesteuert / zwanghaft / infektionsbedingt / wasweissich / keinenSchimmer / istauchegal auf ausgefallene Arten Selbstmord begeht. Irgendwas sagt mir, daß der Film mit Uwe Boll als Regisseur was hätte werden können. Oder bin ich jetzt zu gehässig?

Der Mähdrescher des Grauens, eine idyllische Allee der Gehängten (wo bleibt der Darwin Award??!!) und noch mehr unfreiwillige Comedy im Drehler nach dem Klicker:

Willste alles? Musste klickn! »

Uwe Boll lässt Darsteller von Affen vergewaltigen…

um 13:25 da reingeschubst: Internet || Fremdplörre: Comments (0)

uns Uwe…oder so ähnlich. Keine Angst - den Affen und dem betroffenen Schauspieler gehts gut, ich hab nur vor lauter Lachkrampf der Versuchung nicht widerstehen können. Eigentlich wollte ich ja nichts mehr über den ganzen Uwe Boll Zirkus schreiben, aber nach Sichtung eines Interviews, das Boll in der Sendung Red Eye auf Fox News wegen seines Films Postal gegeben hat, hab ich das ‘eigentlich’ ganz schnell wieder vergessen. Offenbar hatte Uwe genmanipulierte Milch in seinem Frühstückskaffee, denn der Kerl hat einen Korken nach den anderen rausgehauen: Er gibt endlich zu, dass er seine Filme mit Nazigold finanziert, erzählt von besagtem ‘Zwischenfall’ mit den Affen, enthüllt, dass Michael Bays neuestes Hobby darin besteht dauernd online zu sein, um die Anti-Boll-Petition mit X verschiedenen Namen zu unterschreiben, gesteht, dass er den Clooney Schorsch eigentlich doch mag, basht aber gleichzeitig dessen neuen Film Leatherheads, stellt fest, dass Harrison Ford aus Altersgründen zum Abdecker gehört und quatscht sich auch sonst wieder wie gehabt um Kopf und Kragen. So langsam hab ich den Mann richtig lieb und erwäge eine Adoption (nur nicht seine Filme, denn die gehen mir immer noch am Arsch vorbei).
(via)

Genuch gelabert - das grandiose Interview gibts nach dem Klicker:

Willste alles? Musste klickn! »

Uwe Boll und kein Ende - jetzt gehts Michael Bay an den Kragen

um 4:37 da reingeschubst: Internet || Fremdplörre: Comments (7)

So langsam nimmt der ganze Affentanz um Uwe Boll und die Pro-Boll und Anti-Boll Petitionen groteske Züge an. Nee, grotesk ist irgendwie das falsche Wort. Lustig trifft es eher, denn neuerdings ist auch noch Trümmerregisseur Michael Bay involviert. Aber mal der Reihe nach, damit jeder noch in der Lage ist die Sache nachzuvollziehen: Nach dem Start der Anti-Boll Petition teilte der Gemobbte himself der Welt per Videokommentar mit, was er von dieser Petition hält, dass er sich auch eine Pro-Boll Petition wünschen würde und schüttete im selben Atemzug seine ganze Zuneigung über Michael Bay (fucking retard), Eli Roth (making the same shitty movies over and over again) und sogar dem Clooney Schorsch (social-critic George Clooney bullshit) aus. Hier das Video in seiner ganzen Pracht:


YouTube kannste klickn zum direkt und so 

Es kam, wie es kommen musste: Clooney schmust mit seinem Oscar und hüllt sich in vornehmes Schweigen, während Eli Roth Humor beweist und ein staubtrockenes

“the best compliment ever”

rauskloppt. Spassbremse in dem Trio ist eindeutig Michael Bay, der einen auf beleidigte Leberwurst macht und in seinem Messageboard furchtbar rumgiftet:

“I find people who rant like that - calling shit about both me, and George Clooney - comes from someone screaming because he is not being heard. He is obviously a sad being. When you ask ‘do I care?’ Not in the slightest.”

Uuuuuh. Schnell mal die triefende Arroganz vom Monitor wischen und weiter im Text, denn jetzt kommt das Beste! Die Leute von talkbackworld.net sind der Ansicht, dass Bay a) Scheissfilme macht und b) seine Äusserung irgendwie arm ist und haben deswegen eine lange überfällige Anti-Bay Petition an den Start gebracht (hab ich da grad einen Wombatz jubeln hören?).

Ich finde, da lohnt sich endlich mal der Energieaufwand einer Unterschrift, denn Boll-Filme tun mir persönlich nicht weh bzw sind sie mir scheissegal, aber Dreck wie Pearl Harbor oder Transformers gehört verboten. So. Ich bin dann mal weg um das Teil zu unterzeichnen…
(via)

[Update 1:] Da mich jetzt schon ein paar Leute ganz aufgeregt gefragt haben, wo Bay denn bitteschön sowas gesagt haben soll: DA

[Update 2:] Batzi hat mir soeben einen Link zu einem Video mit einem brandaktuellen Boll-Interview durchgereicht, in dem uns Uwe auch auf die Sprüche von Roth und Bay reagiert. (der Vogel wird mir immer sympathischer!)

Uwe Boll strikes back (er versuchts zumindest)

um 16:27 da reingeschubst: Internet || Fremdplörre: Comments (10)

Da ich ja am Sonntag ne lütte Notiz am Start hatte, dass grade eine Anti-Boll-Unterschriftenaktion läuft, soll die heute gestartete Gegenaktion auch nicht unerwähnt bleiben: Offenbar hat Dr. Uwe Boll wegen seiner Ansage, dass er bei 1.000.000 Unterschriften das Filmhandtuch wirft und der Pegel der Petition seitdem heftig steigt (aktuell knapp 135.000 Stimmen), schon die Schweissperlen auf der Stirn. Deswegen wurde auf seinen Wunsch hin vom Equilibriumblog eine Gegenpetition auf die Beine gestellt, die ebenfalls 1.000.000 Unterschriften einbringen soll, damit Herr Boll beruhigt weiterfilmen kann und keine schlaflosen Nächte zu haben braucht.

Hmmm. So sah die ursprüngliche Wette zwar nicht aus (der Schlingel, der), aber watt solls. Mich lassen Bolls Filme eisekalt, denn ich finde die, die ich bisher gesehen habe, schlicht stinkelangweilig. Das ist höchstwahrscheinlich deshalb so, weil ich nunmal keine Zockerin bin und mir die betroffenen Games genauso am Hintern vorbeirauschen. Ich finds allerdings korrekt, dass 2,5% der Seed-Einnahmen an PETA gehen, auch wenn ich mir den Streifen wegen der überall so schön plastisch beschriebenen Eröffnungssequenz unter Garantie niemals antun werde (erhöhte Wutanfall- und deswegen Schlaganfall-Gefahr. Jawoll. Wer bei sowat ruhig bleiben kann, soll mir mal im Dunkeln begegnen!).

So. Nu hab ich zu dem ganzen Hin und Her schon viel zuviel gesagt. Hier die Links zu beiden Petitonen, damit nachher keiner behaupten kann, Lola hätte da watt vajessn:

Pro Boll und Anti Boll

1.000.000 Unterschriften und Boll dreht keine Filme mehr

um 23:56 da reingeschubst: Internet || Fremdplörre: Comments (2)

Uwe Boll / Pic: CCDer berühmt-berüchtigte Dr. Uwe Boll hat ein Interview gegeben und darin ein paar Fragen zu seinen wie immer ‘kontrovers’ *hust* diskutierten Streifen “Postal” und “Seed”, sowie zu ein paar anderen 08/15 Themen beantwortet . So weit, so gewöhnlich und langweilig. Aaaber: Am Ende des Interviews wurde er auf eine laufende Online-Unterschriftenkampagne angesprochen, deren Ziel es ist, dass Dr. Boll in Zukunft die Finger komplett vom Filmgeschäft lässt (”stop directing, producing, or taking any part in the creation of feature films”). Die Zahl der Unterschriften bewegt sich in diesem Moment bei knapp 20.000.

Boll, kampflustig wie immer, stieg voll drauf ein und liess sich zu einer amtlichen Ansage hinreissen: Da er die aktuelle Zahl noch ein bisschen dürftig findet, legt er die Latte auf 1.000.000 Unterschriften, um sich ‘überreden’ zu lassen. Hey Leute, das müssten wir doch irgendwie hinkriegen… :twisted:
(via / Pic Licence)

Offizielles Bollheim

 
 

Janz früher mal...

 

Dezember 2016
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Es wird wolkig

Kram & Zeugs

Lizenz


Aboquatsch
Add to Technorati Favorites
Add to Google
Join My Community at MyBloglog!
Mit Bloglines abonnieren

Jibbs ooch noch
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Bloggeramt.de

Bits about moi






Mist! Ich bin nur
Bist du Zombie-Proof? Teste dich!

Bin irgendwo zwischen
Egoload - Analytischer DenkerundEgoload - Unabhängiger Denker